MEHRSi - Sicherheit für Biker

Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 15:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.01.2013, 16:35 
Offline

Registriert: 30.09.2004, 19:28
Beiträge: 235
Wohnort: Viersen
Jaja...die GLS.

Kam ich im April 2011 spätnachmittags von der Arbeit nach Hause - klebte ein Zettel am Briefkasten: "Bin gegen ihren Betonzaun gefahren"
Darunter eine Mobiltelefonnummer und ein osteuropäisch klingender Name.

Der "Betonzaun" ist eine gegossene Mauer von geringer Höhe, aus der nun eine Ecke herausgebrochen war.
Anrufen unter der angegebenen Nummer war erfolglos. Daher wollte ich nach ein paar Tagen Anzeige wegen Sachbeschädigung und fahrerflucht erstatten. Polizei: Naja, der Täter hat ja guten Willen gezeigt, ist vielleicht gerade verhindert, verreist, ....
Also nochmal ein paar Tage versucht, unter der Nummer jemanden zu erreichen. Nix. Anruf bei GLS. Es fährt ein Subunternehmen für uns, blablabla. Daten dürften sie nicht herausgeben.

Transportunternehmen selber ausfindig gemacht. Telefoniert, ich solle Kostenvoranschlag oder ggf. schon Rechnung schicken, wird reguliert.
Der Fahrer sei auch schon nicht mehr dort angestellt...
Gemacht per Rückscheineinschreiben. Nachbar ist ja vom Bau, daher Voranschlag kein Problem. 190€uronen.

Post kam als unzustellbar zurück.

Anzeige erstattet.
Polizei machte zumindest das Subunternehmen aus (umgezogen), rief dort an, rief dann mich auf der Arbeit an, ich solle Kostenvoranschlag oder ggf. schon Rechnung an die Firma schicken.
Gemacht.
Keine Reaktion.
Hingefahren. D.h., ich wollte, denn die Adresse war nicht auffindbar!!! In der Honda-Vertragswerkstatt, nur eine Hausnummer weiter, kannte man das Transportunternehmen auch nicht.

Wieder zur Polizei, aber - Polizei nicht weiter zuständig. Die verfolgt nur die Fahrerflucht.

Wochen später an einem Samstag dann das Fahrzeug des Unternehmens im Vorbeifahren gesehen.
Kennzeichen aufgeschrieben, Zentralruf der Autoversicherer angerufen, und später meldete sich die Versicherung des Transportunternehmens.
Regulierung des Schadens dann endlich im Februar 2012.

Später dann noch ein Schreiben der Staatsanwaltschaft erhalten. Der flüchtige Fahrer sei gefasst und wegen etlicher anderer Vergehen des Landes verwiesen worden.

Im Sommer 2012 dann mit einem Fahrer von Hermes dann auch so meine Erfahrung gemacht.
Parkte sein (Privat-?)Auto, das voller Päckchen lag, in der Anliegerstraße. Verkehrsbehindernd, zudem gerade wegen Hausbau Baustelle und LKW-Verkehr. Die LKW wichen dann eben auf den Privatweg meiner Verwandschaft aus.
2x Zettel an Windschutzscheibe - kein Erfolg.
An mehreren aufeinanderfolgenden Tagen dann per Digitalkamera Bilder gemacht, 2x zum Ordnungsamt damit, die restlichen male ging´s per Mail :-)
Was kostet, wirkt! Kein verkehrsbehindernde Parken in der Anliegerstraße mehr.
Dafür dann Parken im Kreuzungsbereich, nämlich in der Kurve.

Kamera - Bilder - Amt.

Bald darauf den Wagen nicht mehr gesehen.

Die Fahrer sind schon arme Schweine. Verdienst grottenschlecht, Arbeitszeiten unmöglich.
Aber dies auch noch unterstützen, indem man beide Augen zudrückt?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.02.2013, 13:48 
Offline
Administrator

Registriert: 23.10.2003, 20:29
Beiträge: 4535
Wohnort: Koeln
hallo ihr,

mein erlebnis ganz frisch und noch "blutend":

eben klingelte paketzustelldienst GLS.
abwicklungsdauer, der paketab- und annahme - gefuehlt ne sekunde.
"paket - sie frau s.?"
fuer mein ja blieb keine zeit mehr, schon hatte ich mit nem
"hier unterschreiben" das elektroteil unter der nase und stift in der hand!

schwupp die wupp war der wieder im auto und mein nachfragen:
"ob das paket schwer sei?" - ging unter im lauten davon brausen des paketzustelldienstes.

da stand ich nun, vor der haustuere ein "mannhohes paket" (wenn "mann" denn mal so gross wie ich .. :s )
und bekam das riesenteil keinen millimeter bewegt, aber es musste ja weg von der "strasse".

also versuchte ich es irgendwie zu wuchten und packte dafuer an die (wie nennt man diese plastikseile,
mit denen so grosse pakete "eingebunden" werden?) und versuchte den riesen klotz anzuheben.

ergebnis: 3 eingeschnittene und blutige finger (plastikseile scharf wie messer) und meine brille,
zerbrochen. sie befand sich leider nicht "up dr nas" sondern am kettchen in bauchhoehe baumelnd
und beim versuch, dieses riesengrosse paket anzuheben, wurde sie quasi zwischen mir
und dem paket erbarmungslos zerdrueckt!

danke nochmal an den "netten" und "hilfsbereiten" herrn von GLS. :evil :(
und hoffend, dass nachbarschaftshife "greift" und mir jemand beim "transport" von der strasse hilft.

monika

_________________
Bild
Sicherheit für Biker
Schluss mit der Todesfalle Stützpfosten!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.02.2013, 19:09 
Offline

Registriert: 30.09.2004, 19:28
Beiträge: 235
Wohnort: Viersen
Jetzt hätten wir aber auch gerne gewußt, was drin war. ;-)

´ne Mumie?
´n Mopped?
Schwiegermutter?

Oder steht das "Päckchen" immer noch ungeöffnet vor der Haustüre?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.02.2013, 10:57 
Offline
Administrator

Registriert: 23.10.2003, 20:29
Beiträge: 4535
Wohnort: Koeln
Teebeutel des Grauens hat geschrieben:
Jetzt hätten wir aber auch gerne gewußt, was drin war. ;-)

man haette hier aber auch mal fragen koennen,
wie geht es dir? wie arg sind die verletzungen? wie blind bist du ohne brille?, etc :re :s
stattdessen wird nach inhalt des paketes gefragt! :smash :s

paketinhalt war keine schwiegermutter, kein mopped und auch keine mumie,
es befand sich ein rollwagen/plattformwagen darin,
um auf messen, statt zu schleppen,rennen und zu wuchten, galant und rueckenschonend zu rollen.

laut beschreibung eine tragkraft von 400 kg - datt datt teil aber auch 400 kg wiegt,
davon haben die nix geschrieben. ok, tragkraft nicht gleich gewicht (gefuehlt aber doch).
paket wog 25 kg!!!

zur info: paket steht nicht mehr vor der haustuere - nachbarschaftshilfe hat "gegriffen"!

monika

_________________
Bild
Sicherheit für Biker
Schluss mit der Todesfalle Stützpfosten!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.02.2013, 19:47 
Offline

Registriert: 30.09.2004, 19:28
Beiträge: 235
Wohnort: Viersen
Weia. Hast recht. Wärst uns fast verblutet. :(
Ich entschuldige mich in aller Form, bedaure zutiefst und wünsche Dir gute Genesung.

Trotzdem schade, dass keine guterhaltene Mumie drin war. Wäre doch mal echt originell gewesen. Sozusagen eine Art Eifel-Ötzi, Dauner Dörrfleisch-Dödel, linksrheinischer Vorzeitrocker, Fango-Ferdi aus dem Hochmoor.

Stattdessen ein Rollwagen. Wie schnöde und langweilig.
Da gehen bestimmt einige Leitplanken mehr drauf als in einem MX5 ´rein, aber - renn mal damit mit einem Mindestspeed von 60 Sachen über die Autobahn...
Ich hätte den Mazda behalten.
Und grün beruhigt.

Wenn das nächste mal der Zustell-Zausel der GLS auf das Klingelknöppchen drückt: einfach nicht öffnen. Der Nachbar hilft bestimmt gerne. Und den Fielmann-Fuzzi von der Filiale umme Ecke lernt er dann bestimmt auch gerne mal kennen... :s


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.02.2013, 12:06 
Offline

Registriert: 28.04.2010, 21:16
Beiträge: 244
Wohnort: Am Anfang des schönen Siebenmühlentals
Monika hat geschrieben:
es befand sich ein rollwagen/plattformwagen darin,
um auf messen, statt zu schleppen,rennen und zu wuchten, galant und rueckenschonend zu rollen.

Welch Ironie: im Paket selbst steckt die Hilfe Deines Paketproblems :heul

Wustest Du das schon vorher, dass der Rollenwagen geliefert wird, und wenn ja, warum hast Du das Paket nicht ausgepackt, um mit dessen Inhalt des Pakets das selbige von der Strasse zu bringen? :s

Grüßle
Alex

_________________
"Spontanität sollte gut überlegt sein!"


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.02.2013, 10:35 
Offline
Administrator

Registriert: 23.10.2003, 20:29
Beiträge: 4535
Wohnort: Koeln
Alex hat geschrieben:
Monika hat geschrieben:
es befand sich ein rollwagen/plattformwagen darin,
um auf messen, statt zu schleppen,rennen und zu wuchten, galant und rueckenschonend zu rollen.

Welch Ironie: im Paket selbst steckt die Hilfe Deines Paketproblems :heul

knaller!!! :bravo wenn es ein preis fuer die beste antwort geben wuerde, dann haettest du ihn mit dieser verdient! :bravo :bravo :bravo

Alex hat geschrieben:
Wustest Du das schon vorher, dass der Rollenwagen geliefert wird, und wenn ja, warum hast Du das Paket nicht ausgepackt, um mit dessen Inhalt des Pakets das selbige von der Strasse zu bringen? :s

ja, ich wusste vom rollwagen inhalt! beim auspacken, um das selbige draufzulegen, kam ich wohl mit dem "ablauf" etwas durcheinander! ;-)

monika

_________________
Bild
Sicherheit für Biker
Schluss mit der Todesfalle Stützpfosten!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.02.2013, 12:05 
Offline
Administrator

Registriert: 23.10.2003, 20:29
Beiträge: 4535
Wohnort: Koeln
hallo ihr,

ich erwarte eine weitere "zustell-lieferung" und weiss jetzt schon,
dass es 245 kg sind (die neuen MEHRSi-flyer).

erfahrungsgemaess laeuft es so ab: ladeklappe auf, mit hub runterfahren,
gabelstapler setzt palette ab und "feddisch".

wie schnell wohl dieses mal der "herr vom zustelldienst" davon brausen wird?? :re :a

an alex:
ne, der letzt erworbenen rollwagen wird mir da keine hilfe sein.
die ca. 30 kartons werd ich wieder haendisch in den keller tragen,
ausser: der rollwagen ist treppab-treppauf tauglich oder der herr vom zustelldienst hat mitleid! :s

beide moeglichkeiten mehr als unwahrscheinlich!

monika

_________________
Bild
Sicherheit für Biker
Schluss mit der Todesfalle Stützpfosten!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.02.2013, 13:14 
Offline

Registriert: 10.11.2003, 15:13
Beiträge: 252
Wohnort: OWL / Bielefeld
Die Paketdienste müssen mindestens "Frei Haus" liefern. Wenn du dann noch ein wenig mit den Augen klimperst, wird er dir sicherlich zumindest helfen, die Pakete in den Keller zu bringen. ;-)

Einfach nicht eher unterschreiben, bis die Pakete unten sind! :cool

_________________
Bollernde Grüße
Frank

Hölle ist nur ein anderes Wort für "abgemeldet" oder "Saisonkenzeichen"!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.02.2013, 13:44 
Offline
Administrator

Registriert: 23.10.2003, 20:29
Beiträge: 4535
Wohnort: Koeln
hallo frank,

ist das so, mit dem "Frei Haus" liefern, dem bis in den keller runter...?
auch bei einer so grossen palettenlieferung?

na, vielleicht ueb ich das noch mit dem "klimperaufschlag",
damit dass ganze auch zielfuehrend ...(in den keller kommt) ;-)

monika

_________________
Bild
Sicherheit für Biker
Schluss mit der Todesfalle Stützpfosten!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de